Fachliteratur Die Schrift als Gnadenmittel Adolf Schlatters Lehre von der Schrift in ihren Grundzügen

Der eigenwillige Aufriss der Dogmatik Adolf Schlatters ("Das christliche Dogma") wirft Fragen hinsichtlich der Autorität der Schrift als eines dogmatischen Erkenntnismittels auf. Die Arbeit versucht diesen Fragen nachzugehen und Adolf Schlatters dogmatisches Verständnis der Schrift in drei Schritten zu erhellen.

Details zum Produkt

Clemens Hägele
256 Seiten
1. Auflage 2007
broschiert
ISBN 978-3-7668-3939-8

Der eigenwillige Aufriss der Dogmatik Adolf Schlatters ("Das christliche Dogma") wirft Fragen hinsichtlich der Autorität der Schrift als eines dogmatischen Erkenntnismittels auf. Die Arbeit versucht diesen Fragen nachzugehen und Adolf Schlatters dogmatisches Verständnis der Schrift in drei Schritten zu erhellen: 1. durch eine Analyse der Leitmotive der Schlatterschen Dogmatik insgesamt 2. durch eine Analyse der für Schlatter grundlegenden Wesensbeschreibung der Schrift als Gnadenmittel 3. durch eine Analyse der Eigenschaften, die Schlatter der Schrift beimisst (Inspiration, Autorität etc.). In seiner mit dem Adolf-Schlatter-Preis 2005 ausgezeichneten Studie greift der Verfasser neben dem "Dogma" auf zahlreiche weitere, meist dogmatische Schriften Schlatters zurück, darunter auch unedierte Vorlesungen aus der Berner und Greifswalder Zeit.

Blick ins Buch

Produkte zum Thema:

Blick ins Buch

Die Schrift als Gnadenmittel