Fachliteratur, Gemeindeliteratur An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen Eine Anfrage

Warum konnte die Zerstörung jüdischen Lebens im Nationalsozialismus überhaupt geschehen inmitten eines Volkes, das sich zum Christentum bekennt?

Details zum Produkt

Sibylle Biermann-Rau
Herausgegeben von der Calwer Verlag-Stiftung
352 Seiten
2. Auflage 2014
mit 18 sw-Abbildungen
broschiert
ISBN 978-3-7668-4204-6

Warum konnte die Zerstörung jüdischen Lebens im Nationalsozialismus überhaupt geschehen inmitten eines Volkes, das sich zum Christentum bekennt? Dieser bleibend brennenden Frage für einen größeren Leserkreis verständlich nachzugehen, ist das Anliegen der Autorin Sibylle Biermann-Rau. Besonderes Augenmerk legt sie auf die judenfeindliche Tradition, die bei den Protestanten auch durch Luther genährt worden ist und im Dritten Reich Solidarität mit den Juden verhinderte. Eine der wenigen Ausnahmen war die Pädagogin Elisabeth Schmitz (1893–1977). Deutlich wird der lange Weg in der evangelischen Kirche nach 1945, um Judenfeindschaft zu überwinden.

Mitten in der Luther-Dekade stellt dieses Buch schließlich die Anfrage an die Kirche, einen weiteren Schritt zu tun und sich insbesondere von Luthers Judenfeindschaft öffentlich und ausdrücklich zu distanzieren. Das Buch bietet eine Fülle von Anregungen für Religionsunterricht, Erwachsenenbildung und Gemeindearbeit.

Inhaltsverzeichnis

Blick ins Buch

Pressestimmen

Glaube + Heimat - Mitteldeutsche Kirchenzeitung, Ausgabe: Thüringen, 10. November 2013, Seite 3
Komplette Rezension lesen

Buchbesprechung aus: "Für Arbeit und Besinnung", Oktober 2012
Komplette Rezension lesen

Buchbesprechung (Buchneuheitenliste Nr. 32) auf dem Web-Blog: www.wormsverlag.wordpress.com
Komplette Rezension lesen

aus: Publik-Forum 2012
Komplette Rezension lesen

Produkte zum Thema:

Weitere Ausführungen

Blick ins Buch

An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen

ab 10 Expl.
13,95 Euro
ab 25 Expl.
12,95 Euro