Fachliteratur, Gemeindeliteratur Warum Adam keinen Apfel bekam Grundfragen des Judentums

Mit dem Taschenbuch "Warum Adam keinen Apfel bekam" liegt ein benutzerfreundliches Kompendium zum Thema "Judentum" vor. Es möchte dazu beitragen, einen tieferen Einblick in die Traditionen und Vorschriften des Judentums zu geben.

Details zum Produkt

Miriam Magall
319 Seiten
1. Auflage 2008
broschiert
ISBN 978-3-7668-4037-0

Dieses Buch gibt jüdischen und nichtjüdischen Jugendlichen und Erwachsenen Antworten auf die zentralen Fragen zum Judentum. Es erklärt kurz gefasst und in verständlicher Sprache, warum im Judentum etwas so und nicht anders gemacht wird. Dabei führt es immer wieder zurück zur Quelle, zur Thora, in der es um den Gehorsam der Israeliten sowie der Juden heute ihrem Gott gegenüber geht. Es beginnt mit Fragen zum Glauben, erklärt, wie und wo Juden beten, wie sie wohnen, was und warum sie etwas essen und trinken oder auch nicht. Vom Schabbath und seinen Geboten ist ebenso die Rede wie von den jüdischen Feiertagen. Und auch Fragen zu den Stationen im Leben eines Juden (Geburt, Beschneidung, Bar Mitzva/Bat Mitza, Heirat und Tod) werden kundig beantwortet. Farbige Abbildungen, Erläuterungen, zum Jüdischen Kalender sowie ein Glossar mit den im Text verwendeten hebräischen Begriffen runden das Buch ab und machen es zu einem benutzerfreundlichen Kompendium zum Thema "Judentum" in Schule und Gemeinde.

Blick ins Buch

Pressestimmen

Literatur-Report
Komplette Rezension lesen

Produkte zum Thema:

Blick ins Buch

Warum Adam keinen Apfel bekam

ab 10 Expl.
14,95 Euro
ab 25 Expl.
12,95 Euro